purzelbaum
unsere besten emails

Satclub-Thueringen

RSS feed for this site
Registrierung Suche Zur Startseite

Satclub-Thueringen » Allgemeines » Off - Topic » Habeck sieht Chancen für Comeback der Solarindustrie » Hallo Gast [[Anmelden]|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Habeck sieht Chancen für Comeback der Solarindustrie
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »

Muad'Dib   Zeige Muad'Dib auf Karte Muad'Dib ist männlich Steckbrief
.:.Carpe.Diem.:.


images/avatars/avatar-505.jpg

Dabei seit: 12.06.2007
Beiträge: 7.797
Herkunft: 51°N/11.5°E Jena/Thuringia




Fragezeichen Habeck sieht Chancen für Comeback der Solarindustrie Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Dem Ausbau von Solaranlagen in Deutschland soll auch ein Wiederaufleben der deutschen Solarindustrie folgen, sagt Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck.



(Bild: Shutterstock; wavebreakmedia)


Wirtschaftsminister Robert Habeck sieht Chancen für ein Comeback der Solarindustrie in Deutschland. Mit Blick auf eine geplante starke Ausweitung von Solaranlagen in Deutschland sagte der Grünen-Politiker am Freitag zum Abschluss einer zweitägigen Sommertour, es wäre dumm, den Markthochlauf nicht auch industriepolitisch zu nutzen. In Deutschland habe man vor einigen Jahren die Solarindustrie unverständlicherweise kaputtgehen lassen. "Aber wir können es wieder hochziehen."


Habeck besuchte den Solarmodulhersteller Meyer Burger Technology AG in Bitterfeld-Wolfen, der ehrgeizige Ziele hat. Firmenchef Gunter Erfurt betonte den Qualitätsvorsprung gegenüber Herstellern aus Asien. Weltweit stamme derzeit 98 Prozent der Solarzellenproduktion aus Asien, vor allem aus China.


Hochlauf der deutschen Produktion möglich machen

Der Wirtschaftsminister sagte, die Logik, dass die Produktion aus Kostengründen nach Asien gehen müsse, habe sich gewandelt. Habeck nannte höhere Transportkosten und eine stärkere Robotisierung der Produktion in Deutschland und Europa. Die Bundesregierung werde alles dafür tun, dass es gelinge, mit dem Hochlauf der solaren Energieproduktion auch einen Hochlauf der Produktion für Solarenergie in Deutschland wieder möglich zu machen.


Habeck sagte mit Blick auf die Gaskrise, es müssten alle politischen und gesellschaftlichen Kräfte angestrengt werden, durch diese schwere Zeit zu kommen. Zugleich aber dürfe der Aufbau der nächsten Wertschöpfungskette in Deutschland nicht vernachlässigt werden. Es gehe darum, trotz Krise in die Zukunft zu investieren.
(axk)


Quelle: https://www.heise.de/news/Habeck-sieht-C...ie-7194424.html



PS: Wo soll das noch hinführen???
Erst wird Atomstrom und Kohle *grüngebügelt* und jetzt soll nach Millarden € Verbrennungen im Solarbereich genau der wieder aus dem Untotental gelockt werden?

KRANK!

__________________
| Multifeed Triax Unique 3°e>28°e & motorized FiboStøp120/90/75/55 |
|| VU+ Solo 4K & Blindscan|Mio 4K|Denys H265|S3mini|X-xx0|DVB-Cards ||

Ich bremse nicht für Schnarchroboter. ®²º¹³ Muad'Dib
CARPE DIEM!Alle meine posts stellen meine persönliche und freie Meinungsäußerung dar.
31.07.2022 17:35 Muad'Dib ist offline E-Mail an Muad'Dib senden Beiträge von Muad'Dib suchen Nehmen Sie Muad'Dib in Ihre Freundesliste auf

Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Satclub-Thueringen » Allgemeines » Off - Topic » Habeck sieht Chancen für Comeback der Solarindustrie Baumstruktur | Brettstruktur

Views heute: 63.227 | Views gestern: 68.151 | Views gesamt: 226.669.976


Satclub Thüringen seit 01.07.1992 = Online seit Tage

  Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH .: Impressum :.