purzelbaum
unsere besten emails

Satclub-Thueringen

RSS feed for this site
Registrierung Suche Zur Startseite

Satclub-Thueringen » Satellitenstarts » News, Infos, Starts » Info Nach Abstürzen: SpaceX startet weniger Starlink-Satelliten in höheren Orbit » Hallo Gast [[Anmelden]|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Nach Abstürzen: SpaceX startet weniger Starlink-Satelliten in höheren Orbit
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »

Muad'Dib   Zeige Muad'Dib auf Karte Muad'Dib ist männlich Steckbrief
.:.Carpe.Diem.:.


images/avatars/avatar-505.jpg

Dabei seit: 12.06.2007
Beiträge: 7.843
Herkunft: 51°N/11.5°E Jena/Thuringia




Lampe Nach Abstürzen: SpaceX startet weniger Starlink-Satelliten in höheren Orbit Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

SpaceX geht auf Nummer sicher und startet jetzt jeweils weniger Starlink-Satelliten in höhere Parkorbits. Das dürfte sie vor Sonnenstürmen schützen.



Der jüngste Starlink-Start (Bild: SpaceX)



Nachdem SpaceX Anfang Februar Dutzende Satelliten für das Internetprojekt Starlink aufgrund eines Sonnensturms verloren hat, wurden beim nächsten Start nun weniger Satelliten gestartet, aber in einen höheren Parkorbit geschossen. Das berichtet das Branchenportal Spacenews.

Waren zuletzt noch 49 Starlink-Satelliten von einer Rakete des Typs Falcon 9 ins All gestartet worden, waren es jetzt nur 46, so wenige wie nie zuvor bei einem reinen Starlink-Transport. Deren Abnahme erfolgt jetzt auch in einer Höhe von über 330 Kilometern, nachdem die initialen Orbits vorher bei gut 200 Kilometern Höhe gelegen hatten. Damit dürften die neuen Satelliten vor den Auswirkungen von Sonnenstürmen geschützt sein, bei Fehlfunktionen würde es aber länger dauern, bis sie abstürzen und verglühen.


Das Risiko vermindern

Mit den Änderungen will SpaceX offenbar verhindern, dass eine durch einen Sonnensturm erwärmte und ausgedehnte Atmosphäre noch einmal Dutzende Starlink-Satelliten zum Absturz bringt. Die erledigen ihre Arbeit zwar aus Umlaufbahnen in einer Höhe von mehr als 500 Kilometern Höhe, aber SpaceX setzt sie nach dem Start deutlich niedriger aus. Dadurch kann das Unternehmen pro Start deutlich mehr Satelliten befördern. Gleichzeitig wird so sichergestellt, dass Satelliten, die nicht auf Funksignale reagieren, vergleichsweise rasch abstürzen und nicht als langlebiger Weltraumschrott enden. Erst Satelliten, die sich als funktionsfähig herausstellen, manövrieren sich dann in den höheren Einsatzorbit. Das mit diesem Zwischenschritt verbundene Risiko dieses Vorgehens war Anfang Februar deutlich geworden.

Das Satelliten-Internet Starlink wird seit 2019 aufgebaut. Mehr als aktive 1500 aktive Satelliten versorgen Zehntausende Kundinnen und Kunden in Dutzenden Staaten mit einem schnellen Internetzugang. In ersten Tests funktionierte das weitgehend zuverlässig. SpaceX will für das Angebot insgesamt 30.000 Satelliten ins All schicken, um fast den gesamten Globus abzudecken. Damit sollen Regionen einen schnellen Internetzugang bekommen, die über konventionelle Technik nicht wirtschaftlich anzubinden sind. Monatlich kostet der Internetzugang 99 US-Dollar (Euro), vor wenigen Wochen wurde ein Premiumangebot für den fünffachen Preis vorgestellt, der die doppelte Geschwindigkeit (150 bis 500 MBit/s) verspricht.

(mho)


Quelle: https://www.heise.de/news/Nach-Abstuerze...it-6521271.html

__________________
| Multifeed Triax Unique 3°e>28°e & motorized FiboStøp120/90/75/55 |
|| VU+ Solo 4K & Blindscan|Mio 4K|Denys H265|S3mini|X-xx0|DVB-Cards ||

Ich bremse nicht für Schnarchroboter. ®²º¹³ Muad'Dib
CARPE DIEM!Alle meine posts stellen meine persönliche und freie Meinungsäußerung dar.
24.02.2022 11:01 Muad'Dib ist offline E-Mail an Muad'Dib senden Beiträge von Muad'Dib suchen Nehmen Sie Muad'Dib in Ihre Freundesliste auf

Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Satclub-Thueringen » Satellitenstarts » News, Infos, Starts » Info Nach Abstürzen: SpaceX startet weniger Starlink-Satelliten in höheren Orbit Baumstruktur | Brettstruktur

Views heute: 34.101 | Views gestern: 83.035 | Views gesamt: 230.943.674


Satclub Thüringen seit 01.07.1992 = Online seit Tage

  Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH .: Impressum :.