purzelbaum
unsere besten emails

Satclub-Thueringen

RSS feed for this site
Registrierung Suche Zur Startseite

Satclub-Thueringen » Satellitenstarts » News » Ausfall des europäischen Navigationssatelliten-Systems Galileo » Hallo Gast [[Anmelden]|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Ausfall des europäischen Navigationssatelliten-Systems Galileo
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »

Muad'Dib   Zeige Muad'Dib auf Karte Muad'Dib ist männlich Steckbrief
.:.Carpe.Diem.:.


images/avatars/avatar-505.jpg

Dabei seit: 12.06.2007
Beiträge: 5.534
Herkunft: 51°N/11.5°E Jena/Thuringia




traurig Ausfall des europäischen Navigationssatelliten-Systems Galileo Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Das europäischen Navigationssystem Galileo ist ausgefallen. Laut einem Bericht soll die Ursache bei einer Bodenstation für die Satelliten-Systemzeit liegen.







Das globale Navigationssatellitensystem der Europäischen Union, Galileo, ist derzeit von einem Totalausfall betroffen. Bereits am 11.7. meldete die zuständige European GNSS Agency (GSA), dass es zu Störungen kommen könne, von denen alle Satelliten betroffen seien.

In einer weiteren Mitteilung vom Samstagabend schreibt die GSA, der Service stehe nicht mehr zur Verfügung und die Satellitensignale seien bis auf Weiteres nicht nutzbar. Auf der Überblicksseite zu den Galileo-Satelliten ist der Status fast aller Systeme "unbenutzbar". Auch auf Twitter gibt es Beschwerden von Nutzern über den Ausfall des Dienstes.

Die Website InsideGNSS will aus nicht näher genannten Quellen innerhalb der GSA erfahren haben, dass die Behörde sowie die beteiligten Unternehmen derzeit daran arbeiteten, das Galileo-System wiederherzustellen. Voraussichtlich sei damit bis zum Ende des Sonntags zu rechnen, zitiert InsideGNSS die Quelle. Demnach soll das Problem von einer Bodenstation in Italien ausgehen – der Precise Timing Facility –, die für die Übermittlung der Galileo-Systemzeit an die Satelliten zuständig ist.

Das Satellitennavigationssystem der EU sollte eigentlich schon 2008 in Betrieb gehen, steht nun aber mit 10 Jahren Verspätung wohl tatsächlich kurz vor der Vollendung. Die letzten vier der insgesamt 30 Satelliten sollen Ende 2020 ins All starten. Die Kosten sind von ursprünglich 2,9 Milliarden Euro auf mittlerweile bis 2020 veranschlagte 7,2 Milliarden Euro angestiegen.

Immer mehr Smartphones nutzen zum Orten auch europäische Galileo-Satelliten. Die Agentur GSA veröffentlicht eine neue Liste.
(tiw)



Quelle: https://heise.de/-4469702

__________________
***Multifeed Triax Unique 3°E>28°E & motorized FiboStøp120***
F-16, Mio 4K, OpenBoxen, VU+Solo 4K & Blindscan, DVB-S2X/T2 Cards

Ich bremse nicht für Schnarchroboter. ®²º¹³ Muad'Dib
CARPE DIEM!Alle meine posts stellen meine persönliche und freie Meinungsäußerung dar.
14.07.2019 14:07 Muad'Dib ist offline E-Mail an Muad'Dib senden Beiträge von Muad'Dib suchen Nehmen Sie Muad'Dib in Ihre Freundesliste auf

Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Satclub-Thueringen » Satellitenstarts » News » Ausfall des europäischen Navigationssatelliten-Systems Galileo Baumstruktur | Brettstruktur

Views heute: 19.375 | Views gestern: 50.913 | Views gesamt: 140.956.198


Partner


Satclub Thüringen seit 01.07.1992 = Online seit Tage

Hier The Satlinklist
Bord Blocks: 189.344 | Spy-/Malware: 13.816 | Bad Bot: 1.509 | Flooder: 141
CT Security System Pre 6.0.1: © 2006-2007 Frank John
  Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH .: Impressum :.